architekturforum oö
 
Warum kann’s Blaibach? - Peter Haimerl

Wir haben mit dem Architekten Peter Haimerl darüber gesprochen, wie sich mit Baukultur gegen Abwanderung, Zersiedelung und Entleerung der Ortsmitte erfolgreich ankämpfen lässt.

Blaibach, eine Gemeinde mit rund zweitausend Einwohner im Bayerischen Wald, ist nicht nur von ähnlichen Strukturproblemen geplagt wie das Gros ländlicher Regionen. Sie ist auch Wirkungstätte im kontinuierlichen Schaffen des Münchner Architekten Peter Haimerl. Wir haben ihn vors Mikrophon gebeten und mit ihm darüber gesprochen, wie sich mit Baukultur gegen Abwanderung, Zersiedelung und Entleerung der Ortsmitte erfolgreich ankämpfen lässt.

In dem oberpflälzischen Dorf ist gegenüber dem neu interpretierten Bürgerhaus 2014 ein mittlerweile mehrfach preisgekrönter Monolith gelandet. Der Betonkörper mit Granitoberfläche beheimatet ein Konzerthaus, das an Werner Herzogs Fitzcarraldo ebenso erinnert wie an die lokale Handwerkstradition. Damit hat neben der Hochkultur auch eine neue Perspektive für die Zukunft Einzug gehalten.
Das Wunder von Blaibach, eine filmische Dokumentation des Entstehungsprozesses: http://www.br.de/fernsehen/bayerisches-fernsehen/programmkalender/sendung-680724.html

02.02.2016