Open Space
 
onda-info 396

.. eigentlich sollten der Kubanischen Revolution viele Revolutionen folgen. Dafür ging Che Guevara damals nach dem Erfolg in Kuba nach Bolivien, wo er aber 1967 ermordet wurde. Außer in Nicaragua blieben auch die anderen Revolutionen auf dem amerikanischen Kontinent aus. Nur Kuba konnte unter Führung Castros die Revolution verteidigen.

So jedenfalls hätte er selbst das ausgedrückt. Er starb am 25. November 2016 im Alter von 90 Jahren. Auch bis heute ist er den Menschen nicht gleichgültig, viele trauern, manche jubeln... nach einer zehntägigen Reise über die Insel wurde Fidel in Santiago de Cuba beerdigt. Auch das onda-info sagt: Good Bye Fidel!

Unsere Sendung selbst beginnen wir mit einem Kampf David gegen Goliath: Brasilianische Chemiearbeiter haben vom transnationalen Multi Shell eine beispiellose Entschädigung erstritten.

Weiter geht es mit einem Beitrag zum Post-Extraktivismus. Ihr wisst nicht, was das ist? Nun, dann hört euch die Strategien an, mit denen die rohstoffreichen Länder Chile und Ecuador versuchen, ihr Wachstum anzukurbeln. Oder auch nicht…

Zum Ende der Sendung werden wir nochmal richtig wütend. Es geht um Femicidios, Femizide in Lateinamerika, also darum, dass Frauen von Männern ermordet werden, allein aus dem Grund, dass sie Frauen sind.  Zuvor stimmt euch noch eine Collage zum Internationalen Tag zur Beseitigung von Gewalt an Frauen auf das Thema ein. Wir waren am 25.11. auf der internationalistisch geprägten Demo in Berlin und haben Stimmen für euch gesammelt.

07.12.2016