XE '17: Der Österreichische Film

Am Donnerstag widmen wir uns schwerpunktmäßig dem Österreichischen Film. Dazu gibt es Interviews mit ARMAN T. RIAHI ("Die Migrantigen") und CHRISTIAN TOD ("Free Lunch Society") zu hören und natürlich aktuelle Filmrezensionen und Tipps fürs weitere Programm des Crossing Europe Filmfestivals.

Am Do, 17-18 Uhr werden im Rahmen unserer täglichen Berichterstattung auf Radio FRO folgende Filme besprochen:

DIE MIGRANTIGEN - ARMAN T. RIAHI

Der Film handelt von den beiden gut in die Gesellschaft integrierten Freunde Benny und Marko. Sie täuschen für eine TV-Doku-Serie einer sensationsheischenden TV-Redakteurin vor, arbeitslose Kleinkriminelle mit Migrationshintergrund zu sein – bis sich das Blatt wendet und sie die von ihnen erfundene Wirklichkeit einholt. 

Bei "Die Migrantigen" erzählen Menschen mit Migrationshintergrund ihre Geschichten selbst und spielen sich auch selbst. Darüber hinaus bekommen in dieser Satire viele ihr Fett weg, nicht nur Personen aus dem migrantischen Umfeld, sondern v.a. auch die Medien, und wie sie über die Thematik berichten.

Im Interview mit Regisseur und Autor Arman T. Riahi sprechen wir über die Entstehungsgeschichte des Films, warum sich Riahi dem Thema Migrationshintergrund mit einer Komödie nähert, über Medienkritik und vieles mehr.

Screening: 30.04.2017, 17:30 Ursulinensaal
Ab 9. Juni regulär in den österreichischen Kinos.

 

FREE LUNCH SOCIETY - KOMM KOMM GRUNDEINKOMMEN - CHRISTIAN TOD

Was würden Sie tun, wenn für Ihren Lebensunterhalt gesorgt wäre? Das bedingungslose Grundeinkommen galt vor wenigen Jahren noch als Hirngespinst. In allen politischen und wissenschaftlichen Lagern intensiv diskutiert, ist diese Utopie heute greifbarer denn je. Das meint jedenfalls der Linzer Filmemacher Christian Tod, der sich in seinem Dokumentarfilm von Alaskas Ölfeldern über die kanadische Prärie bis hin zu Washingtons Denkfabriken und zur namibischen Steppe begeben hat.

Im Interview mit Christian Tod beschäftigen wir uns mit dem Film selbst, aber auch ausführlich mit der Thematik des Bedingungslosen Grundeinkommens. In 10-15 Jahren wird es spätestens soweit sein, meint der studierte Volkswirt, Regisseur und Drehbuch-Autor des Films. Er erklärt u.a., welche Modelle und Versuche zum Grundeinkommen er bereits kennengelernt hat, und warum auch plötzlich Unternehmer (z.b. aus dem Silicon Valley) mit dem Grundeinkommen sympathisieren.

Screenings:

27.04.2017, 20:30 Ursulinensaal
28.04.2017, 20:00 KAPU

Ab 5. Mai regulär in den österreichischen Kinos.

 

Weitere Filmempfehlungen und Rezensionen:

Neben den beiden oben erwähnten Filmen werden in dieser Sendung außerdem noch folgende Filme besprochen:

 

Kino-Melange

Christian Diabl trifft sich täglich mit dem Filmkritiker Dan Rocker und lässt den vorangegangenen Festivaltag bei einem kurzen Filmfrühstück Revue passieren. Diesmal geht es also um die Filme vom Mittwoch, 26.4.2017.

 

Moderation & Sendeverantwortung: Michael Diesenreither

26.04.2017