Chancengleichheit beim Wohnen

„Mehr als 2.000 Menschen mit Beeinträchtigungen werden bis 2022 eine 'Wohnbetreuung' benötigen. Dieser Kraftakt kann nur durch Bündelung aller Ressourcen und bei intelligenter Verwendung der Gelder gelingen. Dafür haben wir im Sozialressort eine umfassende Strategie erarbeitet.“ so Birgit Gerstorfer, Sozial-Landesrätin.
Wie diese Strategie im Detail aussieht und wie die Bedarfsdeckung der benötigten Wohnplätze bis 2022 finanziert werden soll – diesen Fragen widmet sich Redakteur Benjamin Gump in einem Interview mit Sozial-Landesrätin Gerstorfer.

Weiters haben wir heute im FROzine den Themenschwerpunkt 'Wasser':

Dazu hören wir ein Interview mit Franz Sölkner über bedenklich hohe Nitratwerte im Trinkwasser.
FRO-Redakteurin Victoria Windtner hat mit ihm über den Einfluss der Landwirtschaft auf das Grundwasser und die daraus folgende Gefährdung von Säuglingen und Kleinkindern gesprochen.

> https://cba.fro.at/345049

Ein Beitrag von Radio Corax widmet sich ebenfalls diesem Thema und danach hören wir noch ein Interview zum Weltwasserbericht. Radio F.R.E.I. sprach mit Katja Römer von der UNESCO über die Auswirkungen des Klimawandels auf das Trinkwasser und die globale Verfügbarkeit von Wasser.

Gefahr für das Grundwasser durch Gülle
von Radio Corax, Halle

"Wir ersaufen förmlich in Gülle", so hatte es ein Landwirt in einer Fernsehsendung im WDR einmal ausgedrückt. Deutschland hat durch seine Massentierhaltung zu viel Gülle. Mit Gülle kann man Felder düngen, das aber nur begrenzt, sonst nimmt das Grundwasser schaden. Aber die Fläche hierzulande reicht nicht aus, um die viele Gülle zu verwerten. Das heißt, Landwirte wissen oft einfach nicht wohin mit der "Scheiße". Das Gülleproblem Deutschlands wird auch von der Europäischen Union immer wieder kritisiert. Letzten November hatte die EU sogar Klage eingereicht. Am Umgang mit Gülle muss sich etwas ändern. Aber das bedeutet sicher auch, dass die Massentierhaltung überdacht werden muss. Das Gülleproblem haben wir mit Leonie Dorn besprochen.

> https://www.freie-radios.net/82274

 

Weltwasserbericht
von Radio F.R.E.I., Erfurt

Katja Römer von der Deutschen UNESCO-Kommission erläutert die globale Verfügbarkeit von Trinkwasser, wie die Situation in Deutschland ist und welche Auswirkungen der Klimawandel auf die globale Wasserversorgung hat.
Außerdem geht es um eine angemessene und gerechte Sanitärversorgung, die Frage, was darunter zu verstehen ist und was dafür getan werden muss, damit diese bis 2030 für alle Menschen gesichert ist.

> https://www.freie-radios.net/83777

 

Moderation: Benjamin Gump
Foto: Benjamin Gump

 


12.07.2017