Reduce your use

Öko-Dörfer und Dinge, die aus Müll hergestellt werden - Eine Utopie? Mitnichten: Jerneja Zavec ist in Slovenien auf Spurensuche nach nachhaltigen Lebensstilen gegangen und fündig geworden.
Eco-villages and things made of trash - Is this utopia? Not at all: Jerneja Zavec seeked for traces of sustainable lifestyles in Slovenia - and found them.

Problems of consumption and production are still increasing. The question is: where is the limit to this development? Lately, it has become more and more important to save the environment and some people are already in the process of creating alternative life-styles. One example of an environmentally-friendly lifestyle is reducing our use in sense of not buying things, which are not necessary. Some people even create new things made out of trash or unused things, that are still worth to used. 
Smetumet is a  cultural and ecological fellowship in Ljubljana, that points in this direction. It prepares various projects on how to transform trash into something useful as Urša Štrukelj, a member of Smetumet, explains in an Interview for this radio show. On the other hand, so-called Eco Villages promote an even bigger change of life-style,  where its inhabitants are completely dedicated to natural principles. Domen Zupan is active in the slovenian Eco-village Institute. Both interview partners inform about alternatives to consumption, about what can we do for nature in daily life and at the same time this radio piece is also a critique of capitalism. A radio show by Jerneja Zavec, currently european volunteer at radio FRO.

Konsum und Produktion steigen nach wie vor und stellen uns vor unterschiedlichste Probleme. Die Frage ist: Wo ist sind die Grenzen dieser Entwicklung? In letzter Zeit wird es immer wichtiger, Rücksicht auf die Umwelt zu nehmen. Manche Leute leben ihn bereits, den "anderen Lebensstil".  Beispielsweise kaufen sie keine Dinge mehr, die sie nicht für unbedingt nötig halten. Manche Leute basteln gar neue Dinge aus Müll oder anderen wenig bis gar nicht benutzten Dingen, die eigentlich noch verwendbar sind. 
Smetumet ist eine kulturelle und ökologische Partnerschaft in Laibach, die in diese Richtung weist. Sie organisiert verschiedenste Projekte mit dem Ziel, Abfall in etwas nützliches zu verwandeln, wie Urša Štrukelj, ein Mitglied von Smetumet, in einem Interview für diese Radiosendung erklärt. Andererseits bewerben so genannte Öko-Dörfer einen noch tiefgreifenderen Wandel unseres Lebensstils. Ihre BewohnerInnen verhalten sich möglichst ganz und gar nach den Prinzipien der Natur. Domen Zupan engagiert sich im slovenischen Eco-village Institute. 
Beide InterviewpartnerInnen informieren über Alternativen zu Konsum und darüber, was wir in unserem täglichen Leben zur Natur beitragen können. Zugleich ist diese Sendung auch eine Kritik am Kapitalismus. Eine Sendung von Jerneja Zavec, derzeit Europäische Freiwillige bei Radio FRO.
 
Links:
 

08.08.2011