Literatur, Kunst und Waffensysteme

Die Buchmesse 2011 ist Geschichte. Ein Feature zu einem weiteren politischen Buch von Hannes Hofbauer und isländische Literatur vorgestellt von Daniela Fürst im Rahmen eines Gesprächs mit Rudolf Habringer. Außerdem Kunst für Tiere? Geht das denn? Und wie? Die gute Nachricht am Ende der Sendung: in der BRD wurde ein fragwürdiges Waffensystem eingestellt.

Island und das Buch

Island ist ein Land in dem Mythen bis heute ein hohe Aktualität besitzen. Ausserdem soll jede und jeder Zweite selbst Autorin sein. Warum das so ist und wie die isländische Literatur einzuschätzen ist, darüber sprachen wir mit Daniela Fürst.

Außerdem hat Hannes Hofbauer von Promedia Verlag in Wien ein weiteres brisantes Buch aufgelegt: "Verordnete Wahrheit, bestrafte Gesinnung. Rechtssprechung als politisches Instrument".

Interview zu "Verordnete Wahrheit" (Promedia) 

Interview zum Island Spezial mit Rudolf Habringer und Björn Kozempel

Literadio Homepage

Ein Feature von Pamela Neuwirth


Kunst für Tiere

In der Öffentlichkeit herrscht noch immer der Tenor vor, Tiere hätten kein Bewusstsein, trotzdem man weiß, sie sind leidensfähig. Was also kann Kunst für Tiere bedeuten? Ralf Wendt hatte diese bizarre Idee und spricht mit den KollegInnen von Radia Obskura in Berlin über dieses Unterfragen, das in einem Zoo in Halle realisiert wurde.


Ende des Raketensystems MAEDS

Von einem seltenen Fall, in dem die Entwicklung eines Waffensystems eingestellt wurde: Es handelt sich um ein Raketenabwehrsystem, über das Dr. Bernd W. Kubbig von der hessischen Stiftung Friedens- und Konfliktforschung eine Studie über das mittlerweile eingestellte Waffensystem MEADS verfasste. Er erläutert im folgenden Beitrag Hintergründe zur Einstellung dieser Entwicklung.

Ein Beitrag von Radio LORA in München.



Am Mikrofon: Pamela Neuwirth

 

Podcast

21.10.2011