SUNU GAL - unser Boot

In der aktuellen Ausgabe des FROzine ist die Regisseurin des Filmes "SUNU GAL", Susanne Posegga, live zu Gast im Studio. Außerdem ist auch noch ein Interview mit dem Blogger Christian Payne zu hören.

 

SUNU GAL

So nennt sich ein Projekt rund um ein afrikanisches Flüchtlingsboot und ist Teil einer langfristig angedachten Kooperation zwischen Ottensheim an der Donau und Saint Louis im Senegal. 4 Jahre ist es nun her, als Susanne Posegga dieses Boot für Christoph Drägers Projekt 'stranded' beim Festival der Regionen von Teneriffa nach Schlierbach brachte, anläßlich einer Rekonstruktion eines afrikanischen Flüchtlingsbootes, das im Dezember 2006 mit knapp 100 Personen die Südküste der kanarischen Insel Teneriffa erreicht hatte. Später war es auch bei "Tiefenrausch", einer Ausstellung des OK (Offenes Kulturhaus OÖ) im Kulturhauptstadtjahr 2009 zu sehen und heute steht es auf einem Damm der Donau in Ottensheim.

Die Fragen rund um das afrikanische Flüchtlingsboot ließen Susanne Posegga jedoch 4 Jahre lang nicht los. Also beschloss sie, im Mai diesen Jahres in den Senegal zu fahren und sich auf die Suche der Spuren des Bootes zu machen.

Dabei entstand ein Film, der nun am 3. November um 19.30h im Theatersaal im Stift Schlierbach zu sehen sein wird und am 24. November um 19.00h im Moviemento.

Aus diesem Anlass haben wir heute zu unserer Freude die Regisseurin des besagten Filmes, Susanne Posegga, live bei uns im Studio zu Gast.

 

Elevate

Imre Withalm von Radio Helsinki hat im Rahmen des Elevate-Festivals, das von 20.-26. Oktober, also noch bist Gestern, in Graz stattfand, mit dem Blogger Christian Payne darüber gesprochen, wo die Grenze mit professionellem Journalismus, sozialen Verpflichtungen im Zeitalter der technischen Zugänglichkeit und des politischen Wandels zu ziehen ist.

 

Durch die Sendung führt Sarah Praschak.

 

27.10.2011