Anti-demokratische Tendenzen

Wir wollen nicht erklären, wie Demokratie genau funktioniert. Dazu solltet ihr lieber ein politikwissenschaftliches Seminar an der Uni besuchen. Aber wir bringen diesen Monat ein paar Beispiele, die hörbar machen, dass Demokratie keine Selbstverständlichkeit ist.

Anti-demokratische Tendenzen beginnen häufig mit der Ausgrenzung bestimmter Gruppen von Menschen, wie ihr unter anderem in der ersten Sendung am 2. November hört:

  • Was führte zum Genozid an den österreichischen so genannten „Zigeunern“? - so lautet der Titel eines Vortrags, der vergangene Woche im Linzer Kepler Salon stattfand. Der Historiker Florian Freund war dort zu Gast, um diese Frage zu beantworten.
  • EU - ParlamentarierInnen im Gespräch - Heute: Ulrike Lunacek
  • Schafft Ungarn die Demokratie ab? Am 23. Oktober gingen knapp 100.000 Menschen in Budapest auf die Straße, um zu demonstrieren. Warum? Mögliche Antworten darauf gibt die ungarische Kulturwissenschaftlerin Magdalena Marsovsky im Interview mit unseren KollegInnen vom Freien Sender Kombinat in Hamburg.
Moderation: Michael Gams

CC-Musik: Revolution Void - Thread Soul

Weitere Demokratie-Schwerpunktsendungen hört ihr jeden Mittwoch im November im Infomagazin FROzine um 18 Uhr (9., 16., 23. und 30. November).

02.11.2011