Radio für SeniorInnen
 
Very British“ auf der grünen Insel

Ein musikalischer Reisebericht aus Irland von Walter Ziehlinger.
Die Insel Irland ist ca. 450 Kilometer lang und ca. 260 km breit. Sie liegt westlich von England und Schottland im Atlantischen Ozean. Mit 84.421 km² ist Irland die drittgrößte Insel Europas und die zwanziggrößte der Welt.
Zwei Staaten liegen auf der Insel: Die Republik Irland und Nordirland, das ein Teil des Vereinigten Königreiches geblieben ist. In der Republik Irland bezahlt man mit Euros, in Nordirland muss man die Euros in englische Pfund wechseln. Auf den Briefmarken Nordirlands ist das Portrait von Königin Elisabeth zu sehen. Auf den Euros von Irland ist dagegen die Harfe, ein Symbol des Landes, abgebildet.
Die Republik Irland gibt es erst seit 1949. Aber bereits um 1910 bemühte man sich, für Irland eine autonome Selbstverwaltung innerhalb des Vereinigten Königreiches zu erreichen. Von 1919 bis 1921 war ein Krieg zwischen Großbritannien und der Irish Republican Army (IRA).
Im nördlichen Teil der Insel, Ulster, befinden sich neun Grafschaften. Drei davon blieben nach der Teilung bei der Republik. Aus den restlichen vier wurde Nordirland mit der Hauptstadt Belfast.

17.11.2011