Monatsschwerpunkt - Demokratie

Wir wollen nicht erklären, wie Demokratie funktioniert. Dazu müssten wir selbst ein politikwissenschaftliches Seminar an der Uni besuchen. Aber wir bringen diesen Monat ein paar Beispiele, die hörbar machen, dass Demokratie keine Selbstverständlichkeit ist.

Über die Macht der Sprache, Journalismus und Reality TV

Es heißt, die Medien seien die "Vierte Gewalt" im Staat. Dass die Medien durch ihre Inhalte und Sprache vielfach Einfluss auf Denken und Handeln der Menschen nehmen können, ist in dieser Allgemeinheit sicher keine überwältigende Neuigkeit. Spannend werden diese Zusammenhänge aber oft dann, wenn man sich ansieht, wie das im Einzelnen genau vor sich geht. Aus diesem Grund lud das "Frauennetzwerk im Oberösterreichischen Presseclub" am  vergangenen Donnerstag, den 17. Nov. 2011 zu einer Veranstaltung mit dem Titel "Sensible Sprache". Die Referentinnen, Prof. Elisabeth Klaus und Mag.ª Ricarda Drüeke, Kommunikations-Wissenschaftlerinnen an der Universität Salzburg, widmeten sich anhand zahlreicher Beispiele dem Zusammenhang von Medien, Sprache und Macht, und zeigten dabei im Laufe des Abends verschiedene Dimensionen der Thematik auf.

Dazu ist in dieser Sendung ein Gespräch mit Prof.in Elisabeth Klaus von Christoph Srubar zu hören.

 

Italien nach Berlusconi – Was nun?

Berlusconis Rücktritt wurde gefeiert. Aber wie geht es jetzt weiter? Wie kann die aktuelle Entwicklung aus linker Perspektive betrachtet werden? Radio Orange's Korrespodentin Flavia Mosca Goretta berichtet im Telefongespräch mit Radio Orange 94,0 (Wien).

 

Durch die Sendung führt Sarah Praschak.

23.11.2011