Illegal oder unterdokumentiert?

Illegale Arbeit oder doch unterdokumentierte Arbeit: Wie kommen Personen, die in ein EU-Land eingewandert sind und dort unter schlechten Bedingungen unterdokumentiert arbeiten, zu ihrem Recht? Im Kommentar der Woche "betrauern" wir das Ende des Assistenzeinsatzes im Burgenland und Niederösterreich.
Und: Die politische Situation in Ungarn vor der neuen Verfassung, die ja mit 1. Jänner 2012 in Kraft treten wird.

Die politische Situation in Ungarn vor der neuen Verfassung

Kurz bevor die neue Verfassung in Ungarn in Kraft tritt, blicken wir mit der Kulturwissenschaftlerin Magdalena Marsovsky auf die Entwicklung der ungarischen Politik und Gesellachaft in den letzten Monaten. Dabei geht es auch um die Opposition und die Frage nach der internationalen Aufmerksamkeit und Unterstuetzung der zivilgesellschaftlichen demokratischen Kräfte in Ungarn.

Nachhören: http://www.freie-radios.net/45202

 

Illegal oder Unterdokumentiert?

Als „Illegale“ werden Menschen oft bezeichnet, die keinen offiziellen Aufenthaltstitel dem Land haben haben, in dem sie wohnen oder arbeiten. In Europa sind es häufig zum Beispiel Haushaltshilfen, die in Europa als billige Arbeitskräfte herhalten und deren Rechte mit Füße getreten werden. In Linz haben sich am 5. Dezember WissenschaftlerInnen, AktivistInnen und Verteter von Gewerkschaften aus ganz Europa getroffen, um diese Probleme und dessen Lösungsansätze zu diskutieren. Eingeladen hat unter anderem das Institut für Soziologie an der Johannes Kepler Universität.

 

Auf Nimmerwiedersehen, Assistenzeinsatz.

Endlich. Die vorweihnachtlichen Geschenke sind da. Der letzte US-Soldat hat heute die Grenze des Iraks hinter sich gelassen. Und der letzte österreichische Bundesheerler hat am 15. Dezember die burgenländisch-ungarische Grenze hinter sich gelassen. Womit wir schon beim Thema wären. Mit 15. Dezember 2011 ist der so genannte Assistenzeinsatz zu Ende gegangen. Ein Kommentar von Michael Gams über die wohl sinnlosesten Wochen seines Lebens.

 

Moderation: Michael Gams

20.12.2011