1. Linzer Burschitour

In der aktuellen Ausgabe des FROzine erklärt uns Thomas Diesenreiter Näheres zur 1. Linzer Burschitour. Außerdem: "10 Jahre Guantanamo". Zu diesem Thema gibt's einen Beitrag v. Radio Z in Nürnberg zu hören.

1. Linzer Burschitour

In Linz gibt es viele Burschenschaften, mehr als man vermuten möchte. Doch was machen diese Burschenschaften eigentlich, außer dass ihre Mitglieder hübsche Käppchen spazieren tragen, öfters mal zu viel Bier trinken und sich manchmal mit Degen ihre Gesichter zerkratzen? Ist das alles nur scheinbar harmloser Studentenspaß, oder steckt da mehr dahinter? Der Rechtsextremismus Experte Heribert Schiedel vom DÖW, dem Dokumentationsarchiv des österreichischen Widerstands, wird einen Einblick in die politischen und gesellschaftlichen Verflechtungen der Linzer Burschenschaften geben. Und zwar Morgen, den 13.01.2011, um 14 Uhr bei der "1. Linzer Burschitour". Wie das denn genau aussehen wird und Näheres zum Projekt selbst wird uns heute der Künstler, Kulturarbeiter und politische Aktivist Thomas Diesenreiter erklären.

Nähere Infos unter:  diesenreiter.at/1-linzer-burschitour

 

Guantanamo

„Die Würde des Menschen ist unantastbar“. Dieser Grundsatz der Vereinten Nationen gilt für jedes Individuum. Auch Kriegsgefangene haben das Recht auf eine angemessene menschenwürdige Behandlung. Nur scheint das alles nicht im Guantanamo-Gefängnis zu gelten. Seit jetzt schon 10 Jahren werden Terrorverdächtige gefoltert und erniedrigt. Wie es dazu gekommen ist, dass Folter über der Menschenwürde steht, erfahrt in einem Beitrag von Hadil Ali von Radio Z in Nürnberg.

 

Durch die Sendung führt Sarah Praschak.

12.01.2012