Vom Protest zur Zukunftsliteratur

In dieser Sendung hört ihr Näheres zur "Top Ten der Zukunftsliteratur". Außerdem auch noch zur spanischen Protestbewegung "los indignados" und Aktuelles zu den Blockupy Aktionen in Frankfurt.

Die Top Ten der Zukunftsliteratur

Die Mitarbeiter der Robert Jungk-Bibliothek Salzburg empfehlen heuer wieder die „Top Ten der Zukunftsliteratur“. Diese greifen die Themen Demokratie, Europa, Verschuldungskrise, Ökologie, Social Media, Schule und Zivilgesellschaft auf. Dazu ist ein Interivew von Georg Wimmer (Radiofabrik) mit Walter Spielmann von der Robert Jungk-Bibliothek zu hören.

Die komplette Liste gibts unter: http://www.jungk-bibliothek.at/

Beitrag zum Nachhören

 

"los indignados" ein Jahr später

Es ist schon ein Jahr vergangen, seit auf den Straßen von Spanien die Bürger-Protestbewegung “15M (benannt nach ihrer Entstehung am 15. Mai) -los indignados” (die Empörten) begonnen hat. Nach der Finanzkrise, der politischen Korruption, den Sparmaßnahmen im Bildungs und Gesundheitssystem, dem Ansteigen der Arbeitslosigkeit und vielem mehr haben die Spanier die Nase voll von ihrer konservativen Regierung und wollen Veränderungen, und zwar sofort. Am 12 und 13. Mai, kurz vor dem Gründungstag der 15M sind zehntausende Menschen auf die Straße in Spanien gegangen, um die Regierung daran zu erinnern, dass ihre Stimme noch da ist. Unsere EU-Freiwillige, Gemma Plans Garcia, hat Israel Saeta Pérez, Mitglied der Volkversammlung von Sants (einem Bezirk in Barcelona) interviewt. Israel erzählt uns in diesem Interview wie die Massenproteste in Barcelona und Spanien gelaufen sind, Näheres zu den Änderungen im Gesetz für Demonstrationsrecht und zu den Zukunftplänen von “los indignados”.

 

Entdemokratisierung in Frankfurt

- Tagesaktuelles von Blockupy Aktionen im Bankenviertel

Dazu ist ein Interview mit Christoph Kleine vom Blockupy-Bündnis und der interventionistischen Linken zu hören (live aus dem Bankenviertel um 9.15 Uhr). Ein Bericht über aktuelle Blockadeversuche und wiedereinsetztende Polizeirepression. Warum die Aktionen keine verkürzte Kapitalismuskritik darstellen und wie die Aktionen und die Einschränkung der Versammlungsfreiheit in der Bevölkerung ankommen erfahrt ihr ebenso. Auch über die europäische Wirkung der EZB Politik und die europäische Beteiligung an den Protesten wird berichtet.

 

Durch die Sendung führt Sarah Praschak.

 

Creative Commons Musik: Haiku Djemba & Carlos Fuentes, Anitek

18.05.2012