Was direkte Demokratie ausmacht...

...ist das Recht auf Partizipation eines jeden Meschen. Eine Sendung rund um Demokratiereform und Widerstand. SENDUNG LEIDER WEGEN AUSFALLENS DES STUDIOGESPRÄCHS NICHT ZUM NACHHÖREN ZUR VERFÜGUNG GESTELLT!

 

Die IG Demokratie

steht für die breitestmögliche Einbindung der Bevölkerung in den Demokratiereformprozess & das Vernetzen der bereits in den verschiedenen Bereichen tätigen Initiativen. Um damit einmal beginnen zu können, bedarf es natürlich zu allererst mal einen Raum, und sei er anfangs auch noch so klein, um partizipative Denkanstöße geben und über diese diskutieren zu können. Auch diesen bietet die IG Demokratie immer wieder. So weit so gut. Doch auch wenn eine Demokratiereform hin zu mehr Mitspracherecht jeder einzelnen Person in letzter Zeit immer wieder ein großes Thema ist, sah's bei der österreichweiten Volksbefragung für "Demokratie jetzt", die mensch von 15.- 22. April 2013 unterschreiben konnte, anders aus. 69.841 Personen haben unterschrieben - 100.000 hätte es für die Behandlung im Nationalrat gebraucht.

Was sagt uns das? Wie kann mensch noch mehr Demokratiebewusstsein schaffen? Wo fängt diese Bewusstseinsschaffung an? Wo liegen die Chancen und Grenzen der Partizipation? Und wie kann mensch verschiedene Interessen zu gemeinsamen Ideen und Vorhaben bündeln? Das und mehr wird uns heute Stefan Schartlmüller von der IG Demokratie live im Studio beantworten.

ig-demokratie.at

 

Weltempfänger: Proteste in der Türkei

Wie weit wird der Ministerpräsident der Türkei in der gewaltsamen Unterdrückung von regierungskritischen Bewegungen wohl noch gehen? Scheinbar banal haben sich die Proteste in der Türkei in Form eines Widerstands von Bewohnenden Istanbuls entfesselt, als in einem Park am Taksim-Platz Bauarbeiten für ein Einkaufszentrum beginnen sollten. Relativ schnell wurde jedoch klar, dass es bei den Protesten um sehr viel mehr geht, nämlich um eine Revolte gegen die Regierung, welche daraufhin mit äußerster Brutalität reagiert und die Protestierenden kriminalisiert. Wie die Situation letzte Woche genau aussah, dazu haben unsere Kollegen von Radio Corax (Halle) Felix Hartmann befragt, welcher bis Montag in Istanbul war.

 

Durch die Sendung führt Sarah Praschak.

 

 

 

 

 

21.06.2013