20 Jahre Ottensheim Open Air

Themen in der Sendung: Das diesjährige Ottensheim Open Air steht vor der Tür! / Datenschutz, Überwachung und Geheimdienste.

 

Das Ottensheim Open Air

feiert heuer sein 20 jähriges Bestehen und lässt sich auch durch das Hochwasser nicht beirren. Da sind die Organisierenden flexibel und verlegen das Festival einfach um ein paar hundert Meter. Von 12. bis 13. Juli 2013 werden bereits zum 16. Mal internationale Bands und Kunstschaffende Ottensheim zum Zentrum der Festivallandschaft verwandeln. Das Open Air Ottensheim versteht sich auch dieses Jahr wieder als partizipative Dorf-Struktur in der Kreativität, Kunst, Inhalt, Nachhaltigkeit und natürlich auch Party ihren Platz finden. Mit seiner langjährigen Tradition als unkommerzielles Independent Open Air steht das Ottensheim Open Air für qualitativ hochwertige Musik und eine gelungene Mischung aus regionalen und internationalen Bands. Fernab des Mainstreams wird mit Bedacht eine Mischung diverser Genres von Rock zu HipHop, von Noisecore zu Reggae und Punk geboten.

Wir sprechen heute live im Studio mit den Obleuten Jo & Dodo.

openair.ottensheim.at

 

Kommentar der Woche: PRISM (Gegen gesellschaftlichen Stillstand)

Edward Snowden hat PRISM - das gigantische Überwachungsprogramm der USA - an die Öffentlichkeit gebracht, nun ist er auf der Flucht. PRISM ist eine Bestätigung der Verschwörungstheoretiker_innen, die schon immer davon ausgingen, dass alle auf dem Globus rund um die Uhr überwacht werden. Ach übrigens: nicht nur die Geheimdienste der USA profitieren davon. Auch andere Geheimdienste aus anderen Ländern dürfen darauf zugreifen.

Ihr hört dazu einen Kurzkommentar von Radio Dreyeckland, Freiburg.

 

Weltempfänger: Die Überwachung der Geheimdienste und das Wissen der Bundesregierung

Auch im heutigen Weltempfänger geht's u.a. um PRISM. Aktuell ist das Thema Datenschutz so präsent wie nie zuvor. Durch die jüngsten Berichterstattungen über die Überwachungsprogramme PRISM und Tempora ist klar geworden, dass es um Sachen Datenschutz mehr oder weniger schlecht steht. Was nun genau überwacht wurde und vor allem warum, das ist vielen aber immer noch unklar. Nicht zuletzt der deutschen Bundesregierung. Neben sogenannten "Fragenkatalogen" wurde eher wenig Aufklärungsarbeit geleistet. Radio Corax (Halle) hat sich über die Abhörprogramme und das Wissen der Bundesregierung mit Konstantin von Notz unterhalten (innenpolitischer Sprecher der Bundestagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen). 

 

Durch die Sendung führt Sarah Praschak.

 

 

25.06.2013