Internet als öffentlicher Raum

Ausgehend vom Begriff des öffentlichen Raumes möchten wir diesen um den virtuellen Raum erweitern. In diesem Zusammenhang interessiert uns der Begriff Netzpolitik und die (noch ungenutzten) Potentiale des Netzes. Außerdem geht es um die möglichen Gefahren/Risiken der Nutzung und welche Fähigkeiten die Bürger_innen benötigen um sich im Großstadtdschungel des Netzes zurechtzufinden. Und wir diskutieren die Vorteile von open data und im Allgemeinen das Innovationspotential freier Lizenzen.

Dazu haben wir Leonhard Dobusch, Junior Professor an der FU Berlin, als Telefonstudiogast eingeladen. Ausgangspunkt für eine vertiefende Diskussion liefern Statements von Vizebürgermeister und Finanzstadtradt der Stadt Linz Christian Forsterleitner und Stefan Huber vom ICT&S Center Salzburg.

Moderation: Daniela Schopf und Stefan Greinöcker

27.11.2013