Der junge Mensch und der Arbeitsmarkt

Gespräch mit Amel Andessner / Vortrag von Thomas Sedlacek / Rückblick Gegendemo Akademikerball

 

“Kreativität ist lebensnotwendig” – Amel Andessner im Gespräch über ihre Arbeit mit Jugendlichen 

In unserer Gesellschaft gilt es zu funktionieren und die Anforderungen des Arbeitslebens zu erfüllen. Das gilt für Erwachsene gleichermaßen wie für Jugendliche. Auch wenn Letztere heutzutage vermeintlich mehr Möglichkeiten und Optionen in Bezug auf Bildung, Job, Freizeit und Informationen haben, ist es für sie nicht unbedingt einfacher das Leben zu meistern.

Die Fülle an Möglichkeiten und die sich rasant entwickelnden Technologien erfordern ein hohes Maß an Flexibilität und führen zur nicht selten zur Überforderung.

Amel Andessner ist Trainerin, Rollenspielleiterin und Künstlerin. Sie arbeitet seit einigen Jahren mit Jugendlichen in unterschiedlichen Kontexten. Im Interview spricht sie über ihre Erfahrungen mit Jugendlichen in arbeitsmarktintegrativen Projekten, über Herausforderungen die der heutige Arbeitsmarkt an junge, orientierungssuchende Menschen stellt und welche Kompetenzen und Werte sie jungen Menschen in ihrer Arbeit mitgeben möchte. Als Künstlerin ist für sie vor allem die Kreativität von zentralem Stellenwert. Die Fähigkeit, Ideen zu entwickeln und real werden zu lassen hält sie sogar für lebensnotwendig.

Ein Beitrag von Sabine Traxler (erstmals gesendet in "planetarium" / Freies Radio Freistadt)

http://cba.fro.at/252903

http://www.choose-one.at/für

Musik: Asleep Again' - Anitek (album: Instrumental Vol. 8)

 

Auszug aus dem Vortrag von Thomas Sedlacek

Tomáš Sedláček ist Chefökonom der größten tschechischen Bank und der Punk unter den angepasst-blassen Vertretern seiner Zunft. Nicht zuwenig, sondern zuviel Wachstum sei der Grund für die gegenwärtige Wirtschafts-, Finanz- und Schuldenkrise, lautet der kühne Befund des quirligen Tschechen. Die Wirtschaft gleiche einem Manisch-Depressiven, das Aufspannen der Rettungsschirme dem Versuch, einen Alkoholiker durch Alkohol von der Sucht zu heilen. Furore machte der ehemalige Berater von Vaclav Havel mit dem Sachbuchbestseller „Die Ökonomie von Gut und Böse“, in dem er mit dem naiven Glauben an die Rationalität unseres Wirtschaftens aufräumte.

Thomas Sedlacek war im Guten.Morgen.Salon vom 10.Jänner 2014 zu Gast und sprach mit Lisa Mittendrein von attac. Der gesamte Vortrag ist via cba.fro.at nachhörbar. Hören Sie hier im FROzine einen kurzen Auszug.

Gesamter Vortrag http://cba.fro.at/253445

 

Kurzbeitrag Rückblick auf die Gegendemo zum Akademikerball,


Nach zwei Demonstrationen anlässlich des „Akademikerballs“ blockierten am Abend des 24. Jänners tausende Menschen bis tief in die Nacht mehrere Zufahrtswege von Ballgäst_innen. Die Polizei, die bereits in den Tagen davor Gewaltszenarien konstruiert, ein ausgedehntes Platzverbot über Heldenplatz und die Ringstraße vom Heldenplatz bis fast zum Stadtpark verhängt, über neun Bezirke ein Vermummungsverbot erlassen und eine Kundgebung von „Jetzt Zeichen setzen“ untersagt hatte, ging überaus gewalttätig gegen die Demonstrant_innen vor. Zahlreiche Personen wurden durch Pfefferspray, Schläge oder Tritte verletzt. Dreißig Personen wurden laut NoWKR-Bündnis festgenommen, Hunderte Identitätsfeststellungen unterzogen. Über mindestens eine Person wurde U-Haft verhängt.

Radio Orange (Wien) hat die Ereignisse auch live mitverfolgt und kommt in seinen Beiträgen zu durchaus anderen Schlüssen als die Diskussionen und Berichte in den Mainstreammedien. Hören Sie hier im FROzine einen Auszug.

http://cba.fro.at/253336

 

 

Am Mikrofon: Rosi Kröll

 

 

 

27.01.2014