Demokratisierung des öffentlichen Raumes

In dieser Sendung diskutieren wir mit Studierenden der Sozialwirtschaft der Johannes Kepler Universität, die sich im Rahmen eines Projektes mit dem Thema auseinandergesetzt haben, über die Inklusion (Raumnutzung für Alle; freier Zugang) oder die Exklusion (was oder wer ist störend?) von öffentlichen Räumen. Wer darf in Parks, Bahnhöfe, Einkaufszentren, etc. und wer nicht? Was kann dabei stören? - Gerüche, Lärm, Menschen.. Die Störung funktioniert hervorragend für eine Politik der Ausschlüsse. Der Raum wird so zu einem Instrument des Regierens.

Moderation: Daniela Schopf

25.06.2014