Radio für SeniorInnen
 
Volksmusik und Mundart

Mit Martin Springer

Martin Springer: Geboren 1955. Er kommt aus Haslach an der Mühl und schwärmt für Reim- und Sprachgefühl, schreibt Poesie bis Dichtungsmist mit Witz, Humor und Hinterlist, Gründer, Hauptautor und Redaktionsleiter der Rohrbacher Faschingszeitung „der rohrspatz“, verfasst Satire, Liedertexte, Kurzgeschichten, Gedichte, freut sich über erreichte Literaturpreise, schreibt seine lustigen Texte vorwiegend in Mundart, weil diese dem herzlichen Lachen am nächsten steht, und betrachtet Humor als Lebenselixier, weil er zu den unsagbar wertvollen Dingen zählt, die man sich nicht kaufen kann.

Der autobiographische Vierzeiler “Schmetterling” zeigt Martin Springers Hang zur Selbstironie:

Dà Schmetterling is ganz à Gringà,
er flattert leicht và Blüah zà Blüah,
er sitzt sih àf de schenàn Dingà.
Deswegn sitzt er nia auf mia.

Veröffentlichungen: Vier Kabarettprogramme für „die chaoten“; 17 Ausgaben des Rohrbacher Satiremagazins „der rohrspatz“, drei Mundartbücherl voll lustiger Gedichtln & Gschichtln: „gscheit bled“ (2000), „richtig vákehrt“ (2004), „hoamli vorlaut“ (2008).
CD „Lustige Zitherpartie“ (2009): Live-Mitschnitt eines musikalisch-literarischen Abends mit dem Zithervirtuosen Prof. Wilfried Scharf und dem Sänger Gerhard Hofer.

 

18.08.2014