Radio für SeniorInnen
 
Erinnerungen an den Tenor Rudolf Schock

Gestaltung: Hilde Mülleder
Mit dabei Gäste aus der SELBA-Gruppe Hl. Geist: Christine Humer, Gertrude Klare und Helga Wallner.

Am 13. November 1986 starb der deutsche Tenor Rudolf Schock in Düren. Er wurde am 4. September 1915, vor 99 Jahren, in Duisburg geboren. Noch immer hört man seine Stimme gerne. Es vergeht kein Wunschkonzert im Radio für Senioren, ohne einem Lied oder einer Arid, die Rudolf Schock singt. Auch die Sendungsgestalterinnen hören gerne Rudolf Schock und werden für alle Zuhörer ein buntes Programm auswählen. Wenn auch Sie ehrenamtlich im Team des Radio für Senioren als Sendungsgestalter oder Techniker mitarbeiten möchten, bitte wir um Bekanntgabe Ihrer Daten und Kontaktadresse. Wir suchen auch Mitarbeiter, die im administrativen Bereich mitarbeiten wollen. Unsere E-Mail-Adresse: senioren@fro.at

 

 

 

18.08.2014