Kompott

Zu hören in dieser Sendung: Ein Gespräch mit dem Künstler*innenkollektiv Kompott sowie ein Einblick in das Literaturfestival in Mantua.

 

Zu Gast im Studio sind heute Petra Moser und Ingo Leindecker vom Künstler*innenkollektiv Kompott.

Das insgesamt fünfköpfige Kollektiv hat vor einigen Monaten die Ausschreibung für die Gestaltung des Lichtenberger Gemeindeplatzes bekommen. Der Wolkenteppisch aus Granit wurde schließlich am Sonntag feierlich eröffnet. Die Kunstschaffenden dieses Kollektivs haben in den letzten Jahren mehrere Leerstandprojekte, nicht nur in Österreich, verwirklicht und haben mit diesem Auftrag ein neues Terrain betreten.

Wohin geht also die Reise, welche Spielräume ergeben sich als Kollektiv und woher kommt eigentlich der Name Kompott? Darüber werden uns heute Petra Moser und Ingo Leindecker live im Studio aufkären.

kmptt.servus.at

 

NoViolet Bulawayo - eine neue Stimme aus Afrika.

We need new names erzählt aus der Perspektive eines Mädchens Szenen einer Kindheit in einem township in Simbabwe und das schwierige Ankommen in einer neuen Welt bei einer Tante in Amerika. Das Buch beschreibt die Zustände, in denen sich Migrantinnen und Migranten befinden und die zwei gegensätzlichen Dinge, die Sprache kann: verbinden und trennen. NoViolet Bulawayo versteht ihr Buch auch als Einladung zum Dialog zwischen den Welten, zwischen den Kulturen. Sie selbst wurde 1981 in Simbabwe geboren und ist mit achtzehn Jahren nach Amerika gegangen, um zu studieren.

We need new names, Vintage Books, 2013.

Wir brauchen neue Namen. Suhrkamp Verlag, 2014.

novioletbulawayo.com

Mehr dazu ist heute in einem Beitrag von Maria Sweeney zu hören.

 

Und den Kommentar der Woche bilden diese Woche zwei Aussendungen zum Equal Pay Day 2014 von den Linzer Grünen sowie der SPÖ.

http://www.linz.at/images/Folder_Equal_2014.pdf

 

Durch die Sendung führt Sarah Praschak.

 

CC-Musik i.d. Sendung: ALM Productions

 

23.09.2014