Afrikaner*innen im Wandel

Afrika-Schwerpunkt heute im FROzine: Am 11. Oktober 2014 findet das 9. Afrikasymposium der Black Community OÖ zum Thema „AfrikanerInnen im Wandel“ in der Tabakfabrik statt. Zudem gibt es einen Beitrag vom Festival „Afropea now“.

Studiogespräch zum 9. Afrikasymposium

Rosi Kröll und Michael Diesenreither haben im Studio mit Anselem Uche Njoku gesprochen. Er ist Geschäftsführer des Vereins Black Community OÖ. Anlass des Gesprächs ist das 9. Afrikasymposium, welches am 11. Oktober 2014 ab 16:00 in der Lösehalle der Tabakfabrik zum Thema „AfrikanerInnen im Wandel“ stattfindet.
Mit Anselem Uche Njoku haben wir über das Programm des 9. Afrika Symposiums, insbesondere über den Titel "Afrikaner*innen im Wandel" gesprochen. Auch diskutierten wir gesellschaftliche Veränderungen und Rassismus mit ihm.

Das Symposium ist zugleich Auftakt und Vorbereitung für das 10-jährige Jubiläum im kommenden Jahr.

Programm: www.black-community-ooe.net
 

Afropea Now: Naming what was once Unnameable
 
„Treffpunkt Afrika“ war Ende September 2014 mit dem Festival "Afropea Now" wieder da. Highlight des Festivals war ein zweitägiges Symposium. Mit Teilnehmer*innen quer durch Afrika und Europa beleuchtet das Festival “Afropea Now!” das soziale, kulturelle, historische und künstlerische Zusammenspiel afrikanischer und europäischer Kultur in einer gemeinsamen Welt. Belinda Kazeem stellte ihr aktuelles Projekt “Naming what was once Unnameable“ vor. Es ist eine Geschichte über das Aufwachsen als Schwarze Frau in einer Weißen Umgebung. Aus einem selbstbewussten Standpunkt beleuchtet sie mit Kolleg*innen das in der Kindheit „unsagbare“ und nennt Rassismus, Sexismus und Klassismus beim Namen.

Belinda Kazeem ist Kulturtheoretikerin, freie Autorin und Teil der Recherchegruppe zu Schwarzer österreichischer Geschichte und Gegenwart. Sie hat Internationalen Entwicklung an der Universität Wien studiert. Sie arbeitet zu Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft von Dekolonisierung.
 
 
 
 
Unabhängigkeitsbestrebungen von Katalonien
 
In Schottland haben sich die Bürger und Bürgerinnen erst letzte Woche gegen die Unabhängigkeit vom vereinten Königreich entschieden. Aber auch andernorts ist dieses Thema höchst aktuell. Große Anstrengungen in Unabhängigkeitsbestrebungen werden dieser Tage auch in Katalonien unternommen. Mike Schedlberger von Radio B 138 in Kirchdorf hat uns einen Beitrag aus Katalonien geschickt.
 
Moderation: Michael Diesenreither und Rosi Kröll
 
Musik in der Sendung
 
What Seven Can Do
Danie Nel
 
Quelle: Jamendo.de

02.10.2014