Radio für SeniorInnen
 
Zum 60. Todestag von Alfred Polgar

Gestaltung: RfS Hörspielteam im Wissensturm

Alfred Polgar (1873 – 1955), einer der großen österreichischen Journalisten, begann als Gerichtssaal- und Parlamentsreporter, ehe er ins Feuilleton überwechselte Regelmäßig schrieb er Theaterkritiken für die deutsche „Schaubühne“. Berufliche „Seitensprünge“ waren Übersetzungen, Bühnenbearbeitungen oder satirische Komödien, sein beruflicher Schwerpunkt lag aber immer im Journalismus. Am 1. Mai 1915, drei Monate nach seiner Einberufung, kam Alfred Polgar in das Kriegsarchiv. Seit Jänner 1918 betätigte er sich auch als regelmäßiger Beiträger der pazifistischen Wiener Wochenschrift „Der Friede“. den 1920er Jahren arbeitete er überwiegend in Berlin, nach Hitlers Machtergreifung 1933 kehrte er nach Österreich zurück, ehe er 1938 zuerst nach Frankreich, dann in die USA flüchtete.

Wunschkonzert

Sie wünschen – Hilde und Sylvia spielen

Musik- und Glückwünsche bitte schriftlich an Radio FRO, 4040 Linz, Kirchengasse 4 oder per E-Mail senioren@fro.at.

 

 

24.03.2015