Robert Musil und der Erste Weltkrieg

Landsturmbezirkskommando Linz 20. August 1914
Robert Musil und der Erste Weltkrieg
ist der Titel einer Ausstellung, die am 20.Oktober im Stifterhaus eröffnet wurde.
Robert Musil wurde 1880 in Klagenfurt geboren und natürlich erinnert Klagenfurt durch das Musil Haus mit einem Musil-Literaturmuseum an den Dichter. Dass Musil aber auch biografische Verbindungen zu Oberösterreich hatte, ist weniger bekannt

Das im Titel der Ausstellung genannte Landsturmbezirkskommando Linz nimmt Bezug auf sein Einrücken in Linz am 20.August 1914 als Kriegsfreiwilliger. Denn wie viele andere Intellektuelle seiner Zeit war Musil beim Ausbruch des Ersten Weltkrieges von Begeisterung erfasst. Abgesehen vom Beginn seines Kriegsdienstes verbinden Musil mit Oberösterreich noch einige andere Ereignisse.

Interview mit Alexander Wöran, dem Kurator der Ausstellung.
Ausstellungsdauer: 21. Oktober 2015 bis 26. März 2016
Öffnungszeiten: täglich, außer Montag, 10.00 bis 15.00 Uhr

Zu Mittag bei Stifter heißt es wieder am 19.November um 12:30. Zu Gast ist dieses Mal Dominika Meindl, die im Rahmen der Reihe Texte einer Generation, 1970-1980 lesen wird.
Texte einer Generation bedeutet, dass 4 RepräsentantInnen einer Generation, die zwischen 1970 und 1980 geboren wurden, an 4 Donnerstagen Einblick in ihre literarische Werkstatt geben. Bis jetzt lasen in dieser Reihe Andrea Winkler (*1972), Otto Tremetzberger (*1974), Austrofred (*1976/1970).

Interview mit Dominika Meindl.


www.stifterhaus.at

Veranstaltungstipps ab Min. 24:30

Musikbeiträge (cc): djbouly: Harbour Park,  And after / Lupus: Jawbreaker, Apartment of Suburbs

Sendungsgestaltung: Hannelore Leindecker

27.10.2015