Matryoshka Effect - Cultural Policies and its Ideologies
verfasst am 09.01.2017 von
Am 25.11.2016 fand an der Universität Graz ein Symposion zur Lage von Kunst und Kultur in zeitgenössischen kapitalistischen Gesellschaften statt.

Unter dem Titel „Matryoshka Effect – Cultural Policies and its Ideologies“ wurde der Wandel des Kunst- und Kulturbereichs angesichts des Aufschwung des Neoliberalismus in jüngerer Vergangenheit lebhaft diskutiert. Die ökonomischen Umbrüche beeinflussen nicht nur den Inhalt und die Bedeutung von Kunst und Kultur – vielmehr bedingen sie auch neue Arten der Kunst- und Kulturproduktion. Im Symposium wurden die Prozesse, welche die kulturelle Produktion verändern, wie bei einer Matrjoschka-Puppe aus verschiedenen Perspektiven beleuchtet.

Patrick Kwasi hat für die IG Kultur am Symposion teilgenommen und im Rahmen des „Bewegungsmelders“ zwei hervorstechende Beiträge für das Radio aufbereitet:

Monika Mokre: „Culture and the Arts – Between Societal Relevance and Economic Utilization“

Franco Berardi: „Financial Aggression, Social Impoverishment, Humiliation and Social Nationalism in Europe“

 

Weiterführende Links:

Sendezeiten:

  • Radio FRO: Dienstag um 17.30 Uhr sowie Mittwoch um 8.00 Uhr
  • Freies Radio Freistadt: Mittwoch um 16.30 Uhr sowie Donnerstag um 14.00 Uhr
  • Freies Radio Salzkammergut: Mittwoch um 13.00 Uhr
  • Freies Radio B138: Donnerstag um 18.30 Uhr

Sendungen online hören:


URL: http://www.fro.at.at/article.php?id=11795