Kultur & Bildung spezial
 
Soziale Ungleichheit und Diskriminierung im Web

Teil II des Rückblicks auf den Open Commons Kongress 2016: Soziale Ungleichheit und Diskriminierung im Kontext von Big Data | Wikipedia und der Gender Gap.

Mitte Mai fand der Open Commons Kongress 2016 (OC16) im 15. Stock des Linzer Wissensturms mit dem Überthema "Cybergleich - Von Benachteiligungen im Netz" statt. Zahlreiche Vorträge von ExpertInnen aus unterschiedlichsten Bereichen beschäftigten sich mit Benachteiligungen im Netz und beleuchteten die Schattenseiten des Web.

Im ersten Teil des Rückblicks auf den Open Commons Kongress ging es um Verschwörungstheorien und Hass im Netz

In diesem zweiten und letzten Teil geht es um Soziale Ungleichheit und Diskriminierung im Web. Dabei gibt es Ausschnitte aus folgenden Vorträgen zu hören:

Ilona HorwathDie magische Objektivität der Algorithmen. Soziale Ungleichheit und Diskriminierung im Kontext von Big Data

Claudia GarádThe Good, the Bad, and the Ugly: Wikipedia und der Gender Gap

Zudem gibt es ein Interview mit Claudia Garád, der Geschäftsführerin von Wikimedia Österreich, in dieser Sendung zu hören. Der Verein mit Sitz in Wien unterstützt die Menschen hinter der Wikipedia und ihre Ideen.
 
 
Gestaltung der Sendung: Michael Diesenreither 
 

Allgemeine Links zur Sendung:  

Open Commons Kongress 2016

09.08.2016